Die Speisekarte – Das Aushängeschild eines Restaurants

//Die Speisekarte – Das Aushängeschild eines Restaurants

Die Speisekarte – Das Aushängeschild eines Restaurants

Die Speisekarte – Das Aushängeschild eines Restaurants

Die meisten Menschen bestellen nicht bei einem Restaurant oder Imbiss, wenn keine Speisekarte vorliegt. Die Speisekarte kann als erster Schritt zu einem neuen, zufriedenen Kunden gesehen werden. Ebenso schlimm wie eine fehlende Speisekarte ist, wenn Sie eine schlecht designte Speisekarte besitzen. Immerhin ist die Menükarte Ihr Aushängeschild und repräsentiert das Unternehmen. Daher ist es wichtig, dass Sie sich für die Speisekarte ausreichend Zeit nehmen, damit sie am Ende Ihr Unternehmen widerspiegelt.

Die perfekte Speisekarte

Die Speisekarte ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens und ein essenzielles Werbemittel im gastronomischen Bereich. Dabei kann die Speisekarte einen großen Einfluss darauf haben, ob Ihr Unternehmen am Ende Erfolg hat. Das Design muss optisch ansprechend sein, den Appetit anregen und zugleich den Stil des Hauses widerspiegeln. Daher ist es wichtig, dass Sie sich für das Speisekarten Design ausreichend Zeit nehmen. Bedenken Sie zunächst, wie wir Menschen eine Menükarte lesen. Gelesen wird von oben nach unten sowie von links nach rechts. Daher beginnt eine Speisekarte stets mit den Vorspeisen, geht über zu den Hauptspeisen bis zum Dessert. Es sollte eine logische Reihenfolge vorliegen, damit die Gäste sofort alles finden. Besondere Speisen können Sie mit einem Rahmen hervorheben und somit Ihren Absatz steigern.

Worauf ist zu achten?

Das Speisekarten Design ist sehr wichtig, denn es bewirkt, ob sich ein Gast direkt gut aufgehoben fühlt. Es muss ein perfektes Spiel von Text, Farben und Grafiken vorliegen. Wichtig ist, dass die Speisekarte den Stil des Restaurants widerspiegeln. Das bedeutet, besitzen Sie ein typisches griechisches Restaurant, können Sie gerne mit typisch griechischen Elementen spielen. Essenziell ist, dass Sie es nicht übertreiben. Die Menükarte darf nicht lächerlich wirken, sondern sollte die hohe Qualität Ihrer Speisen wiedergeben. Außerdem orientiert sich das Design an der Preisklasse Ihres Restaurants. Besitzen Sie ein gehobenes Etablissement, sehen bunte Karten mit großen Bildern fehl am Platz aus. Solche Speisekarten sind eher in Fast-Food-Restaurants sowie Imbissen Brauch, da die Kunden dadurch nur auf ein Bild zeigen müssen. Achten Sie also immer darauf, dass das Speisekarten-Design mit der Atmosphäre und dem Design des gastronomischen Betriebs harmonisiert.

Ist eine Getränkekarte notwendig?

Nach den Speisen stellt sich die Frage, wohin mit den Getränken? Besitzt Ihr gastronomischer Betrieb einen zusätzlichen Barbereich oder hauseigene Kreationen, sollten Sie eine gesonderte Getränkekarte erstellen. Das Design sollte sich sinnvollerweise am Stil der Speisekarte orientieren. Besitzen Sie hingegen nur wenige Getränke oder keine besondere Auswahl, können Sie die Getränke direkt hinter den Speisen auflisten. Auch bei einem Lieferdienst ist das sinnvoll.

Vorsicht bei Grafiken und Bildern

Bilder und Grafiken sind kein Muss, können eine Speisekarte aber positiv aufwerten. Die günstigste, schnellste und einfachste Variante ist, wenn Sie Stockmaterialien, also käufliches Bildmaterial aus dem Internet, verwenden. Es gibt zahlreiche Angebote, sodass das passende Bild für jedes Gericht vorliegt. Alternativ können Sie Illustrationen einsetzen. Sie regen den Appetit an und wirken deutlich unaufdringlicher als Fotomaterial. Ganz gleich, welche Art von Grafiken Sie einsetzen, verwenden: Das Erscheinungsbild darf nicht überladen wirken. Neben Grafiken und Bildern müssen Sie großen Wert auf passende Farben und Schriftarten (Fonts) legen. Diese dürfen nicht aufdringlich wirken, sondern sollen den Kunden „einladen“ weiter zu stöbern. Gerade, wenn sich Ihr gastronomischer Betrieb in einer Gegend befindet, wo sich Lokal an Lokal reiht, ist es wichtig, dass Ihre Speisekarte das gewisse Etwas besitzt. Die Schrift sollte immer gut lesbar sein. Die Beschreibungstexte können kurz ausfallen, damit sich der Gast nicht lange einlesen muss.

Speisekarte gratis dazu!

Nur noch wenige Restaurants legen den Fokus nur auf Laufkundschaft, denn per Lieferung können sehr viel mehr Menschen angesprochen werden. Eine Essenlieferung ist einfach und schnell, wobei es auch möglich ist, dass Gäste die bestellten Produkte abholen. Ein Lieferdienst mit professionellem Shopsystem hat den Vorteil, dass Sie über eine App oder Webseite Ihr Angebot verbreiten. Interessierte können bequem und ohne Zeitdruck durch die App klicken und genau die Speise finden, die sie suchen. Selbstverständlich bieten ein solches Shopsystem noch wesentlich mehr Möglichkeiten, wie Sie Ihren Lieferservice Shop optimieren können. Neben dem individualisierbaren Design ist es möglich, dass Gäste Tische reservieren oder vorbestellen. Auch die Übersicht über Zusatzstoffe und Allergene wird integriert, genauso wie ein telefonischer Kontakt, Push-Nachrichten, spezielle Angebote und Treueboni. Es gibt noch sehr viel mehr Möglichkeiten, wie Sie Ihren Shop Lieferservice erweitern können.

Im Fokus liegt immer, dass Sie das Leben der Gäste so leicht wie möglich machen. Nutzen Sie das Marketing-Paket, müssen Sie sich nicht mehr um das Speisekarten Design kümmern. Order smart übernimmt die Arbeit und gestaltet Ihnen eine individuelle Speisekarte mit Logo, Farben, Bildern und vielem mehr. Was es Sie kostet? Gar nichts, wenn sie das Marketing-Paket in Anspruch nehmen. Treten Sie in die digitale Welt ein und erweitern Sie Ihren Kundenstamm!

Das Marketing-Paket von order smart
By | 2018-12-13T15:03:09+00:00 Oktober 22nd, 2018|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment